HAARTRANSPLANTATIONS BEHANDLUNGEN

Haartransplantationen 2018-01-17T22:43:21+00:00
  • PRP BEHANDLUNG
  • PERKUTAN MEHTODE MANN
  • PERKUTAN METHODE FRAU
  • MESOTHERAPIE
  • ICE GRAFT
  • AUGENBRAUENTRANSPLANTATION
  • BARTHAARTRANSPLANTATION

PERKUTAN METHODE FÜR DEN MANN

Die Haartransplantation nach der Perkutan Methode hinterlässt durch ihre spezielle Technik der Mikrostanzen, keine Narben auf der Kopfhaut, wodurch zusätzlich ein Infektionsrisiko verringert wird. Ein vollständig narbenfreies Ergebnis kann dadurch erzielt werden, weil die zu entnehmenden Grafts mittels eines speziellen, sehr feinen sogenannten Mikrostanzen, entnommen werden und direkt in die Kahlflächen transplantiert werden, ohne dass vorher Schnitte in die Kopfhaut gesetzt werden. In der Zeit zwischen der Entnahme der Haarfollikel, oder Grafts und der Einsetzung dieser, werden die Grafts in einer speziellen sogenannten ICE-Graft Lösung aufbewahrt. In dieser Aufbewahrung werden sie weder zerteilt noch bearbeitet. Die spezielle Lösung sichert den entnommenen Grafts die Lebenszeit um rund 90-95% und somit ein erfolgreiches Wachstum der transplantierten Haare im Endergebnis.

Die Perkutan Methode eignet sich zur Verdichtung der Haare oder zur gezielten Auffüllung lichter Kopfstellen. Zudem unterscheidet sich das Perkutan Verfahren in einem wesentlichen Punkt zur FUE Haartransplantation, der besonders für Frauen als revolutionär im Thema der Haartransplantation gilt und somit eine Haartransplantation von nun auch gerne Frauen in Betracht gezogen wird. Bei der Perkutan Methode werden die Kopfhaare nur am Spenderbereich entfernt oder abrasiert und nicht komplett, wie es sonst bei allen herkömmlichen Methoden von Haartransplantationen der Fall ist. Eine erfolgte Haartransplantation ist somit in der Heilungszeit auch nicht sichtbar.

PERKUTAN METHODE FÜR DIE FRAU

Die Haartransplantation durch die Perkutan Methode eignet sich besonders für Frauen, da eine bestehende Haarpracht nicht komplett abrasiert werden muss, um transplantieren zu können. Lediglich wird der Spenderbereich gekürzt, welcher durch die bestehenden Haare gut kaschiert werden kann. Einige Frauen leiden oft unter dünnem Haar, hormonell bedingtem Haarausfall oder auch unter lichten Stellen, die häufig an Scheitelansätzen zu finden sind. Anders als bei Herren, kann der psychische Leidensdruck unter diesen Umständen unerträglich werden, da volles Haar bei Frauen der Inbegriff für Weiblichkeit und Jugendlichkeit ist. Zur Verdichtung der Haare eignet sich die Perkutan Methode somit als die beste Methode, um Frauen die Haardichte bei dünnem Haar oder bei lichten Haaransätzen zu rekonstruieren und diese zu füllen.

Die Perkutan Methode hinterlässt durch ihre spezielle Technik, keine Narben auf der Kopfhaut, wodurch ein Infektionsrisiko zusätzlich verringert wird. Ein vollständig narbenfreies Ergebnis kann dadurch erzielt werden, weil die zu entnehmenden Grafts mittels eines speziellen, sehr feinen sogenannten Mikrostanzen, entnommen werden und direkt in die Kahlflächen transplantiert werden, ohne dass vorher Schnitte in die Kopfhaut gesetzt werden. In der Zeit zwischen der Entnahme der Haarfollikel, oder Grafts und der Einsetzung dieser, werden die Grafts in einer speziellen sogenannten ICE-Graft Lösung aufbewahrt. In dieser Aufbewahrung werden sie weder zerteilt noch bearbeitet. Die spezielle Lösung sichert den entnommenen Grafts die Lebenszeit um rund 90-95% und ermöglicht somit ein erfolgreiches Wachstum der transplantierten Haare im Endergebnis.

Das Perkutan Methode eignet sich zur Verdichtung der Haare oder zur gezielten Auffüllung lichter Kopfstellen. Zudem unterscheidet sich die Perkutan Methode in einem wesentlichen Punkt zur FUE Haartransplantation, der besonders für Frauen als revolutionär im Thema der Haartransplantation gilt und somit eine Haartransplantation von nun auch gerne von Frauen in Betracht gezogen wird.  Bei der Perkutan Methode werden die Kopfhaare nicht entfernt oder abrasiert, wie es sonst bei allen herkömmlichen Methoden von Haartransplantationen der Fall ist. Eine erfolgte Haartransplantation ist dadurch in der Heilungszeit auch nicht sichtbar und wird aus diesem Grund zunehmend von Frauen bevorzugt.

BARTHAARTRANSPLANTATION

Ein starker und dichter Bartwuchs gilt für einen Mann oft als Inbegriff seiner Männlichkeit. Oftmals dient der Bart als optischer Ausdruck der eigenen Männlichkeit und spielt in diesem Punkt meist auch eine wichtigere Rolle als volles Kopfhaar bei Frauen. Ungleichmäßiger Bartwuchs, kahle Stellen oder sogar ein ausbleibender Bartwuchs, können für viele Männer zur psychischen Belastung werden und ein Gefühl von Unmännlichkeit hervorrufen. Auch spielt die eigene Schönheit im heutigen Zeitalter für viele Männer eine wichtige Rolle und ausbleibender Bartwuchs oder kahle, unregelmäßige Stellen, bei einem Wunsch nach einem vollen Bart, können dabei für jeden Mann zur reinen Qual werden, wenn seit Monaten oder Jahren versucht wird den Bartwuchs zu unterstützen.

Bei einer Barthaartransplantation werden die zu transplantierenden Grafts aus dem Hinterkopf, die zunächst auf etwa 3mm getrimmt werden, mit Hilfe eines Mikromotors entnommen. Der Mikromotor wird durch einen elektrischen Motor unterstützt und besteht aus einer dünnen Hohlnadel. Die Entnahme der Grafts durch diesen Mikromotor, kann dadurch präzise und sicher erfolgen. Nach der Entnahme der benötigten Anzahl von Grafts, erfolgt die Schnitt- bzw. die Setzung der Kanäle im Bartbereich, in der die entnommenen Grafts einzeln eingesetzt werden. Die Schnittsetzung oder Kanalöffnung erfolgt durch eine spezielle Extraktionsnadel und zählt zu einer der wichtigsten Vorgänge für ein natürliches und perfektes Endergebnis bei einer Barthaartransplantation.

AUGENBRAUENTRANSPLANTATION

Schöne und ausdrucksstarke Augenbrauen galten schon immer und in jeder Kultur zum allgemeinen Schönheitsideal der Menschen und verleihen dem Gesicht einen Rahmen. Häufig leiden Frauen unter dünnen oder formlosen Augenbrauen. Diese Tag für Tag mittels Make-Up nachzuziehen, wirkt oft unnatürlich und lästig, optisch ist das Ergebnis zudem meist nicht zufriedenstellend. Vor allem hellhäutige Hauttypen plagt das Problem von fast unsichtbaren Augenbrauen. Auch oftmals in der Vergangenheit verzupfte Augenbrauen und das darauffolgende Ausbleiben des Augenbrauennachwuchses kann zu einem Leidensweg führen, da sie meist unschön bleiben. Eine Augenbrauentransplantation kann in solchen Fällen die richtige Lösung sein, um sich endlich sorglos einen schönen Rahmen für das Gesicht zu ermöglichen.

Bei einer Augenbrauentransplantation werden die zu transplantierenden Grafts aus dem Hinterkopf, die zunächst auf etwa 3mm getrimmt werden, mit Hilfe eines Mikromotors entnommen. Der Mikromotor wird durch einen elektrischen Motor unterstützt und besteht aus einer dünnen Hohlnadel. Die Entnahme der Grafts durch diesen Mikromotor, kann dadurch präzise und sicher erfolgen. Nach der Entnahme der benötigten Anzahl von Grafts, erfolgt die Schnitt- bzw. die Setzung der Kanäle im Augenbrauenbereich, in der die entnommenen Grafts einzeln eingesetzt werden. Die Schnittsetzung oder Kanalöffnung erfolgt durch eine spezielle Extraktionsnadel und zählt zu einer der wichtigsten Vorgänge für ein natürliches und perfektes Endergebnis bei einer Augenbrauentransplantation.

ICE GRAFT

Die Ice-Graft Methode, ist eine Methode die bei der FUE Haartransplantation gerne für die Langlebigkeit und Erhaltung der entnommenen Grafts verwendet wird. Dabei werden die entnommenen Grafts vor Einsetzung in die Kahlstellen, in eine kalte zellenerhaltende Lösung gelegt, um somit das gewünschte Endergebnis der Haartransplantation zu erzielen und viele lebende und vitale Grafts zu erhalten, wie nur möglich.

PRP BEHANDLUNG

Bei einer PRP (Plättchen-reiches-Plasma) – Behandlung wird Plasma aus körpereigenem Blut zur Belebung und Zellerneuerungsprozessen in die Haut injiziert, da körpereigenes Plasma aus zahlreichen lebenden Zellen, nährstoffreichen Bestandteilen für Wachstumsfaktoren, Blutplättchen und Proteinen besteht. Diese Therapie wird auch gerne zur Bekämpfung von Haarausfall verwendet sowie auch für liftende Gesichtsbehandlungen. Vor allem wird eine PRP-Behandlung nach einer Haartransplantation empfohlen, um den transplantierten Grafts die nötigen Nährstoffe zu verabreichen, die sie für das Wachstum der neuen Haare brauchen. Durch die PRP-Behandlung wird außerdem das Wachstum der transplantierten Haare beschleunigt, ein anhaltender Haarausfall gestoppt und ein schnellerer Heilungsprozess gefördert.

MESOTHERAPIE

Die Mesotherapie gestaltet sich ähnlich wie die PRP-Behandlung und wird zur Bekämpfung von Haarausfall angewendet sowie auch unmittelbar nach einer Haartransplantation, mit dem Unterschied, dass kein körpereigenes Plasma in die Kopfhaut injiziert wird, sondern eine nährstoffreiche Vitaminlösung aus allen nötigen Nährstoffen. Bei der Bekämpfung von Haarausfall tritt das Wachstum neuer Haare mit Abschluss der letzten Sitzung ein. Die Mesotherapie bei Haarausfall kann außerdem, je nach Stärkegrad des Ausfalls, zwischen acht und zehn Sitzungen benötigen. Vor einer Mesotherapie müssen Haarausfallgründe mit behandelnden medizinischen Fachkräften abgeklärt werden. Eine Mesotherapie wird außerdem, genau wie die PRP-Behandlung, gerne zur Gesichtsstraffung angewendet, da Fältchen und ein schlaffes Hautbild im Alter durch verlangsamte Zellerneuerungsprozesse hervorgerufen werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen